News / 2. Handball Bundesliga

Aufholjagd gegen Aufstiegsanwärter blieb unbelohnt

Kurzmeldung

Der ThSV Eisenach war drauf und dran, nach einem 8:14-Rückstand (31. Min.)  dem heißen Aufstiegsanwärter SG BBM Bietigheim, trotz mehrfacher Unterzahl, einen Punkt abzujagen. Beim 23:24 (58.) wackele der Favorit mächtig. Ein heiß umstrittene Zeitstrafe gegen Eisenachs Ivan Snajder und eine rote Karte gegen Andrej Obranovic stoppte die Aufholjagd der Eisenacher vor nahezu 2.000 Zuschauern. Die Gäste um Ex-Weltmeister Michael Kraus nutzten clever die doppelte Überzahl zur Spielentscheidung. Die Wartburgstädter mit einem guten Jonas Ulshöfer als Spielgestalter unterlagen 23:26 (8:13). Erfolgreichste Werfer waren für den ThSV Eisenach Ante Tokic mit 6 und Jonas Ulshöfer mit 4 Treffern. Für die Schützlinge des ehemaligen Eisenachers Hannes Jon Jonsson wurden  Christian Schäfer mit 7 und Michael Kraus mit 6 Treffern notiert. Gegen den ThSV Eisenach wurden 18 Strafminuten inklusive zwei roter Karten verhängt. Die Gäste wurden lediglich mit 6 Strafminuten bedacht. 

Ausführlicher Spielbericht folgt