News / 2. Handball Bundesliga

Danke Martin Potisk!

Hoffen auf mehr Spielanteile in erster ungarischer Liga Martin Potisk wechselt nach 4 Jahren beim ThSV Eisenach nach Gyöngyösi

Das war schon ein gewaltiger Schritt für den gerade 19-jährigen Rückraumspieler Martin Potisk im Sommer 2018, als er vom HO Slovan Modra zum seinerzeit deutschen Drittligisten ThSV Eisenach wechselte. Kaum war er in der Wartburgstadt, da zog er sich einen Kreuzbandriss zu. Der ThSV Eisenach sprach dem jungen Slowaken mit einer öffentlichen Vertragsverlängerung auf dem Parkett der Werner-Aßmann-Halle das Vertrauen aus, damit dieser in aller Ruhe gesunden konnte. „Ein sehr schöner Augenblick“, betont Martin Potisk. Der ThSV Eisenach stieg wieder in die 2. Handballbundesliga auf, Martin Potisk wurde ein wichtiger Baustein im Team von Trainer-Altmeister Sead Hasanefendic, das in der aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochenen Saison den Klassenerhalt schaffte, die folgende Saison 2020/2021 unter Leitung von Markus Murfuni auf dem 11. Platz abschloss. Nach einem Fehlstart in der aktuellen Saison (2:10 Punkte) übernahm der Schweizer Misha Kaufmann, führte das Eisenacher Team bis auf den 3. Tabellenplatz. Die Spielanteile von Martin Potisk wurden geringer. Ein Grund, weshalb es Martin Potisk nach knapp 100 Pflichtspieleinsätzen und über 130 Toren im Sommer zum ungarischen Erstligisten Gyöngyösi führt.

„Als junger Rückraum-Mitte-Spieler konnte ich viele Erfahrungen sammeln, auch Verantwortung übernehmen. Die Zeit der Corona-Pandemie mit zweimonatigem Aufenthalt in der Heimat war sehr ungewöhnlich. Ich durfte in einer sehr starken und ungemein ausgeglichenen Liga spielen. Ich erlebte eine tolle Zeit, lernte die deutsche Sprache und viele freundliche Menschen kennen. Ich konnte von allen drei Trainern lernen“, erklärt Martin Potisk rückblickend, der künftig auch auf mehr Einsätze in der Nationalmannschaft der Slowakei hofft. Zuletzt war er mit dieser Ende Januar bei der EM, doch nach der Vorrunde war Schluss.  „Ich möchte mich bei allen Fans des ThSV Eisenach für eine sehr schöne Zeit bedanken. Mein Dank geht an alle meine Mitspieler und Mitarbeiter der Geschäftsstelle, die mir stets mit Rat und Tat zur Seite standen“, betont Martin Potisk.

„Mit dem Wechsel im Sommer stellt sich für mich eine neue Herausforderung, in einem anderen Land, bei einem neuen Verein und in einer neuen Liga. Ich bin zudem näher an zuhause. Mit meinem neuen Team will ich in der 1. Liga Ungarns im oberen Tabellendrittel spielen. Das wird eine spannende Sache“, blickt Martin Potisk in die nahe Zukunft. „Ich möchte mich als Handballspieler und als Mensch weiterentwickeln, zugleich Spaß und Erfolg mit unserer schönen Sportart haben“, erklärt der heute 23-jährige Martin Potisk abschließend.

Wir wünschen Martin Potisk eine verletzungsfreie und erfolgreiche Zeit bei seinem neuen Verein!

Th. Levknecht