News / Mannschaften

DHB mit Acht-Stufen-Plan für Vereinssport

Ungelöst: die Sportstätten-Problematik

 

Acht Stufen: Deutscher Handballbund veröffentlicht Positionspapier zum Wiedereinstieg in den Vereinssport

 

Der Deutsche Handballbund hat für den Amateursport einen Plan zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs während der Corona-Krise erarbeitet. Mithilfe der im Internet veröffentlichten Handlungsempfehlung soll die Rückkehr in einen Spielbetrieb auch mit Zuschauern gelingen, wie der DHB am Donnerstag mitteilte. Der Plan umfasst acht Stufen, angefangen vom autonomen und individuellen Training bis zum Wettkampfbetrieb mit Publikum. Ein Problem bleibt freilich unberücksichtigt: der Zugang zu gesperrten kommunalen Sportstätten.

"Der Handball lebt vom Kontakt, aber Abstand ist das aktuelle Gebot. Angesichts der Corona-Pandemie müssen wir deshalb kreative und weiter verantwortungsvolle Möglichkeiten finden, wie wir das Training auch in den Sporthallen wieder aufnehmen und zum Spiel zurückkehren können", erklärt Mark Schober in der Verbandsmitteilung.

Der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Handballbundes führt aus: "Oberste Priorität hat weiterhin der Infektionsschutz, aber wir müssen auch in dieser Zeit darauf achten, dass wir unsere Vereinsstrukturen erhalten und vor allem Kindern und Jugendlichen die Wiederaufnahme von Training ermöglichen."

Das Positionspapier "Return to play" gibt Handlungsempfehlungen, wie Trainingsprozesse in den verschiedenen Stufen mit Blick auf Hygiene- und Schutzmaßnahmen organisiert, wie zum Beispiel Handballfelder mit Blick auf die Abstandsregelungen aufgeteilt werden können.

In der aktuellen Version des Positionspapiers sind für die jeweiligen Stufen auch Starttermine hinterlegt. "Diese sind jedoch abhängig von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie und möglichen Lockerungen", betont der Dachverband in seiner Pressemitteilung.

"Deutscher Handballbund und Landesverbände bleiben auf allen Ebenen im Austausch mit Politik und Behörden", so Schober. "Wichtig für den Handball und generell für den Mannschaftssport ist, dass wir in einer sinnvollen Diskussion um Lockerungen Gehör finden, um den Handballsport den Umständen angepasst wieder zurück in die Hallen zu bringen."

Die geplanten Stufen auf einen Blick

  • STUFE 1: Autonomes Training (Athletik- und/oder Techniktraining mit Trainingsempfehlungen/aktueller Stand)

 

  • STUFE 2: Individuelles Training (Athletik- und/oder Techniktraining mit Partner*in oder Anleitung durch Trainer*in)

 

  • STUFE 3: Kleingruppentraining outdoor (handballspezifisches Training ohne Zweikämpfe)
    Geplanter Startzeitpunkt: 07.05.2020

 

  • STUFE 4: Kleingruppentraining indoor (handballspezifisches Training ohne Zweikämpfe)
    Geplanter Startzeitpunkt: 18.05.2020

 

  • STUFE 5: Mannschaftstraining (handballspezifisches Training ohne Zweikämpfe)
    Geplanter Startzeitpunkt: 01.06.2020

 

  • STUFE 6: Mannschaftstraining + (handballspezifisches Training mit Zweikämpfen)
    Geplanter Startzeitpunkt: 01.07.2020

 

  • STUFE 7: Testspiel- und Wettkampfbetrieb (ohne Publikum)
    Geplanter Startzeitpunkt: 01.08.2020
  •  
  • STUFE 8: Wettkampfbetrieb + (Spielbetrieb mit Publikum)
    Geplanter Startzeitpunkt: 01.09.2020