News / 2. Handball Bundesliga

Enttäuschende zweite Halbzeit

ThSV Eisenach unterliegt nach 8:3-Führung dem TV Hüttenberg mit 20:24 (11:10)

Im zunächst letzten Heimspiel vor Zuschauern bot der ThSV Eisenach gegen den TV Hüttenberg insbesondere im zweiten Abschnitt eine enttäuschende Leistung und unterlag 20:24 (11:10).  Nach einer 8:3-Führung und einer roten Karte gegen Andrej Obranovic (21.) verloren die Thüringer völlig ihre Linie, fabrizierten technische Fehler zuhauf,  kamen im zweiten Abschnitt nur auf eine Torwurfeffektivität von 41 Prozent. Die Mittelhessen mit einem starken Torhüter Dominik Plaue hingegen blieben ihrem Konzept treu, trafen zum 13:14 (39.) und gaben die Führung nicht mehr aus der Hand. Nach einem höchst umstrittenen Treffer zum 17:19 (52.) brachen bei den Eisenachern alle Dämme. Die bis dato sieglosen Hüttenberger trafen zum 18:23 (57.) und jubelten beim Abpfiff ausgelassen. Erfolgreichste Werfer vor 640 Zuschauern war Adrian Wöhler mit $ Treffern für den ThSV Eisenach, Christian Rumpf mit 6 eingenetzten Bällen für den TV Hüttenberg.

 

Th. Levknecht