News / 2. Handball Bundesliga

Fahrradtour zum ehemaligen Gut Wilhelmsglücksbrunn

Regenerative Einheit im Sport- und Freizeitbad aquaplex

Handball-Zweitbundesligist ThSV Eisenach nutzt die Umgebung der Wartburgstadt vielfach für sein Trainingsprogramm. Zum Ende der zweiten Trainingswoche nach der Corona-Zwangspause stand eine Fahrradtour des gesamten Teams nach Wilhelmsglückbrunn an, einem ehemaligen Gut und Naturschutzgebiet in der Flur der Stadt Creuzburg im Wartburgkreis. „Die Rast haben unsere Neuzugänge genutzt, um sich im Mannschaftskreis näher vorzustellen“, berichtet Markus Krauthoff-Murfuni, der neue Cheftrainer. Nach mehreren Einzelgesprächen hat sich dieser für Alexander Saul als Spielführer und Ante Tokic als dessen Stellvertreter entschieden. Mit einer regenerativen Einheit im Sport- und Freizeitbad aquaplex, Partner des ThSV Eisenach, klang der letzte Tag der zweiten Trainingswoche aus.  

Laufen in der wunderschönen Natur um Eisenach und im Wartburgstadion, Trainingseinheiten im Kraftraum, Schwimmen im sport- und Freizeitbad aquaplex sowie Handball im Kernbereich in der Halle stehen in dieser Woche auf dem Programm.

 

Th. Levknecht