News / Verein

Kapitän Qendrim Alaj fordert einen Pflichtsieg

Sonntag, 10.10.2021 um 16.00 Uhr in der Werner-Aßmann-Halle - Thüringenliga Männer: ThSV Eisenach II - HBV Jena II

Mit dem HBV Jena II empfängt der ThSV Eisenach II am Sonntag, 10.10.2021 um 16.00 Uhr ein völlig unbeschriebenes Blatt zum Punktspiel in der Handball-Thüringenliga der Männer. Der Aufsteiger, praktisch das Reserveteam der in der Mitteldeutschen Oberliga spielenden ersten Mannschaft des HBV Jena, bestreitet am Sonntag in Eisenach sein erstes Thüringenliga-Punktspiel. Qendrim Alaj, der Kapitän des ThSV Eisenach II, spricht von einem „Pflichtsieg“. Genauso sieht es sein Coach Daniel Hellwig: „Ich erwarte einfach zwei Pluspunkte. Auf der Agenda steht die Wiederholung der guten Abwehrleistung vom 25:24-Derbysieg über die HSG Werratal, dennoch sehe ich in der Deckungsarbeit noch Luft nach oben. Ich erwarte eine Steigerung im Angriff, in der Wurfausbeute und in der Minimierung der Fehlerquote.“ Das Team des ThSV Eisenach II wird gerade von einer Grippewelle heimgesucht, sodass die personelle Besetzung für den Sonntag noch offen ist. „Wir sind personell breit aufgestellt. Da können jene zeigen, die bisher nicht so oft gespielt haben, dass sie berechtigt zum Kader gehören“, erklärt Daniel Hellwig. „Ausfälle sind stets Chancen für andere“, fügt er an. „Wir dürfen die Gäste nicht unterschätzen, müssen uns auf unsere Stärken konzentrieren, den Zeiss-Städtern unser Spiel aufzwingen“, blickt Spielgestalter Qendrim Alaj auf das 4. Saisonspiel des ThSV Eisenach II. Der Kapitän und auch sein Bruder Armend leiden wie einige Teamkollegen unter einem grippalen Infekt, konnten im Laufe der Woche nur reduziert oder überhaupt nicht trainieren. Auf Rechtsaußen könnte Philipp Urbach beginnen. Jonas Hennig steht für Rechts- und Linksaußen bereit. Die jungen Tizian Reum, Karl-Marius Schnell und auch Julius Brenner sind eine Option für die Rückraum-Mitte-Position. Torgefahr aus der Distanz, das dürfte am Sonntag wieder eine Aufgabe für Ole Gastrock-Mey sein. Mit schnellem Spiel sollen Wurfchancen für alle Kreispositionen erarbeitet werden. Patrick Cuturic, Jonas Schunke und Philipp Bourtal sind Anwärter für die Kreismitte-Position. Die Aufgaben im Tor werden sich Neuzugang Maximilian Steppan und Youngster Aron Büchner teilen. „Egal wer letztendlich aufläuft, ich erwarte von jedem das, was den Handball ausmacht, Leidenschaft und absoluten Willen“, unterstreicht Daniel Hellwig.

Für alle Zuschauer gilt die 3 G-Regel (genesen, geimpft, getestet).    

Th. Levknecht