News / 2. Handball Bundesliga

Mögliche Quotienten-Regelung in der 2. Handballbundesliga der Männer

So sähe die Abschluss-Tabelle der 2. Handballbundesliga der Männer aus: ThSV Eisenach auf Platz 11

Im Falle des Saisonabbruchs empfiehlt der Deutsche Handballbund für alle Ligen eine einheitliche Wertung auf Basis der Quotientenregelung. In dieser werden die gesammelten Pluspunkte durch die Anzahl der Spiele geteilt. Während sich in der 1. Bundesliga mit dieser Rechenweise in der Tabelle kleinere, aber teils weitreichende Veränderungen ergeben, behalten in der 2. Bundesliga alle Teams ihre Plätze, da alle Teams 24 Partien absolviert haben und die Pluspunkte somit durch den gleichen Wert geteilt werden. Der HSC 2000 Coburg und TuSEM Essen bleiben auf den Aufstiegsplätzen, der sportliche Abstieg wurde ausgesetzt - Schlusslicht HSG Krefeld hat die Lizenz für die kommende Spielzeit nicht rechtzeitig beantragt. Der ThSV Eisenach würde die Saison auf dem 11. Tabellenplatz abschließen.

Für die Quotientenberechnung werden die gesammelten Punkte der Teams durch die Anzahl der absolvierten Spiele zum Stichtag 12. März 2020 geteilt. Das Ergebnis würde laut DHB anschließend mit 100 multipliziert und auf eine Stelle nach dem Komma gerundet werden.

Über das Vorgehen bei gleichem Quotienten gibt es noch keine offizielle Stellungnahme des DHB; möglicherweise wird als erstes der direkte Vergleich angewendet - aber nur, wenn sowohl Hin- wie auch Rückspiel absolviert wurden und dieser somit komplett ist. Ist dies nicht der Fall wird auch für die Tordifferenz der Quotient ermittelt und entscheidet über die Rangfolge. In der 2. Bundesliga haben der VfL Gummersbach und der ASV Hamm-Westfalen mit jeweils 31:17 Punkten und 24 Spielen den gleichen Quotienten. Das Hinspiel hatte Hamm mit 25:21 für sich entschieden, das Rückspiel war aber erst für den letzten Spieltag vorgesehen. Die Tordifferenz spricht hier für den VfL Gummersbach, der bei einem Abbruch somit Tabellenvierter wäre. Unvollständig ist auch der Dreiervergleich zwischen Lübeck, Aue und Elbflorenz - auch hier ergibt sich die Reihenfolge auf den Plätzen 12 bis 14 somit aus dem Quotienten der Tordifferenz.