News / Mannschaften

Nach guter erster Halbzeit in den Ferienmodus gefallen

Landesliga B-Jugend: ThSV B II - VSG Oberdorla 39:14 (22:5)

Mit einer überschaubaren Mixtruppe hatte die B II des THSV Eisenach keine Mühe, um zu einem klaren 39:14 (22:5) -Erfolg um Landesliga-Punkte gegen die VSG Oberdorla zu kommen.

„In der ersten Halbzeit überzeugten wir mit schnellem und präzise abgeschlossenem Angriffsspiel, standen in der Deckung stabil“, konstatierte John Martin, der die Aufgabe des Trainers übernommen hatte. Paul Jegminat schloss zum 7:0 ab (9.), der starke Linkshänder Miguel Lapacz zum 12:2 (15.). Mit einer 5:1-Deckung gelangen viele Ballgewinne gegen die auch nur mit kleinem Kader angereisten Gäste aus dem Unstrut-Hainich-Kreis. Felix Cech vollendete zum 16:3 (19.), Jonas Köhler verwandelte einen Siebenmeter zum 20:5 (23.).

Die Eisenacher hatten das Handball-Feuer in der Kabine gelassen. Ferienmodus war angesagt. „Dem Team fehlte es nun merklich an der richtigen Einstellung“, ärgerte sich John Martin. Die Gäste bedankten sich auf ihre Weise für den Schlendrian in den Eisenacher Reihen. Sandro Augustyn von der VSG Oberdorla nutzte die Nachlässigkeiten der Eisenacher, um mit insgesamt eigenen 8 Treffern die Torausbeute seines Teams noch aufzustocken. „Wenn man in seiner Laufbahn was erreichen will, darf man auch gegen solch schwache Gegner nicht so fahrlässig auftreten“, betonte ein sichtlich verärgerter ThSV-Coach. Die zweiten 25 Minuten quälten sich so über die Runden. Die Spieler der VSG Oberdorla freute sich über das eine oder andere Erfolgserlebnis beim „großen ThSV Eisenach“, ernteten nach der Partie völlig zu Recht vom eigenen Anhang reichlich Beifall. Der für die Hausherren fiel bescheiden aus…

 

Statistik

ThSV Eisenach : Freitag, Kleinschmidt; Köhler (3/1), Lapacz (9), Cech (6/1), Seidel (5), Stegner (3), Pöhlmann (4/2), Jegminat (7), Schilbach (2)

Siebenmeter : ThSV 5/4 – Oberdorla3/3

Zeitstrafen : ThSV 2 x 2 Min. – Oberdorla 1 x 2 Min.

 

Th. Levknecht