News / 2. Handball Bundesliga

Neue Sporthalle auf der Tagesordnung des Stadtrates am Dienstag

In der wie stets öffentlichen Stadtratssitzung am Dienstag, 09.06.20 (dieses Mal in der Aßmannhalle!) steht mal wieder die neue Sporthalle auf der Tagesordnung. Wer Interesse hat, sollte ab 17.00 Uhr das mal vor Ort verfolgen!

Eine Chronologie (zusammengefasst von Th. Levknecht)

Am Dienstag steht mal wieder der Neubau einer Sporthalle auf der Tagesordnung des Eisenacher Stadtrates, der ab 17.00 Uhr (wie stets öffentlich) dieses Mal in der Werner-Aßmann-Halle tagt. Wieder wird auf einen Landeszuschuss in Höhe von 9,4 Millionen Euro verwiesen. Doch dieser Zuschuss ist nicht einfach so gekommen. Die sportlichen Erfolge des ThSV Eisenach (!!) veranlassten nun schon drei Thüringer Landesregierungen dieses Projekt in dieser Höhe zu unterstützen. Zur Erinnerung: Im Jahr 2013 stieg der ThSV Eisenach in die 1. Handballbundesliga auf und hatte keine erstbundesligataugliche Spielstätte in Eisenach. Nach zähem Ringen wurde den Verantwortlichen der Handballbundesliga der Kompromiss abgerungen, einige Heimspiele in der erstbundesligatauglichen Halle im fränkischen Coburg und die Mehrzahl in der Eisenacher Werner-Aßmann-Halle auszutragen. Auch vor dem Hintergrund, dass die Planungen für eine erstbundesligataugliche Spielstätte in Eisenach bereits auf dem Weg gebracht seien. Im Jahr 2015 stieg der ThSV Eisenach ein weiteres Mal auf; erneut ohne eine die Kriterien der 1. Handballbundesliga erfüllende Heimspielstätte. Wieder stand das Damoklesschwert von „auswärtigen Heimspielen“ vor der Tür. Ein letztes Mal lenkte die HBL nach langen Verhandlungen ein. Eine Zusatztribüne wurde in der Gymnastikhalle errichtet, weil laut HBL-Standards auf beiden Längsseiten mindestens 7 Zuschauerreihen sein müssen. Den Großteil der Kosten im sechsstelligen Bereich trug der ThSV Eisenach. Mit dieser Zusatztribüne verloren andere Sportvereine (u.a. die Freie Turnerschaft) ihre Trainingsstätte. Das löste alles andere als Begeisterung bei den betroffenen Sportlern aus, die neue Domizile beziehen mussten. Der ThSV Eisenach versuchte ihnen mit Sportmaterialien zu helfen. Das Land half mit einem Förderbescheid, um andere notwendige Arbeiten (u.a. die Beleuchtungsanlage) in der 1984 gebauten (und 1997 erweiterten) Werner-Aßmann-Halle zu verrichten. Zugleich stellte seinerzeit die Landesregierung um Ministerpräsidentin Christiane Lieberknecht jene besagten 9.4 Millionen Euro zur Verfügung, um eine den Standards der 1. Handballbundesliga entsprechende Spielstätte in Eisenach zu bauen. (Genau darauf ist der Förderbescheid fixiert!) Christine Lieberknecht selbst weilte in der Eisenacher Werner-Aßmann-Halle. Die nachfolgende Thüringer Landesregierung um Ministerpräsident Bodo Ramelow bekräftigte das. Bodo Ramelow informierte sich vor Ort über das Vorhaben auf dem ehemaligen Gelände des Automobilwerkes Eisenach, beurteilte aber die Finanzierbarkeit des Gesamtprojektes ausgesprochen kritisch. Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee erkundigte sich mehrfach, auch in Gesprächen mit Spielern des ThSV Eisenach, nach dem Stand, runzelte die Stirn.

Wir schreiben nun Juni 2020. Die dritte Landesregierung ist seit der Zusage über die 9,4 Millionen Euro im Amt. Entscheidendes getan hat sich in Eisenach nicht. Das ist leider der Fakt!

Was geblieben ist, der ThSV Eisenach braucht, um eine sportliche Perspektive zu haben, diese den Standards der 1. Handballbundesliga entsprechende Spielstätte mit einer entsprechenden Zuschauerkapazität. Ebenso geblieben, der Schulsport sowie die Sportvereine der Stadt Eisenach brauchen dringend diese neue Halle für ihren Trainings- und Wettkampfbetrieb.

Tagesordnung des Eisenacher Stadtrates

Sitzung des Stadtrates

 

Am Dienstag, dem 09.06.2020, findet die 9. Sitzung des Stadtrates der Stadt Eisenach um 17:00 Uhr, in der Werner-Aßmann-Halle, Am Sportpark 1, 99817 Eisenach mit folgender Tagesordnung statt:

 

  1. Öffentlicher Teil
    1) Eröffnung und Begrüßung
    2) Einwohnerfragestunde
    3) Mitteilungen der Oberbürgermeisterin
    4) Genehmigung der Niederschrift über die 8. Sitzung am 12.05.2020 - öffentlicher Teil
    5) Berufung eines/r sachkundigen Bürgers/in in den Ausschuss für Stadtentwicklung, Klima, Verkehr und Sport
    6) 7. Fortschreibung des Haushaltssicherungskonzeptes der Stadt Eisenach 2012 bis 2022 - hier: Beratung und Beschlussfassung
    7) Haushaltssatzung mit den Anlagen für das Haushaltsjahr 2020 und Wirtschaftsplan des optimierten Regiebetriebes für das Wirtschaftsjahr 2020 - hier: Beratung und Beschlussfassung
    8) Bachfest im Jahr 2024 - hier: Bewerbung der Stadt Eisenach
    9) Satzung für das Jugendamt der Stadt Eisenach
    10) Vorhaben- und Erschließungsplan der Stadt Eisenach Nr. 51.1 „Photovoltaik-Freiflächenanlage - Ehemaliges Umspannwerk Ost“ - hier:1. Aufstellungsbeschluss vorhabenbezogener Bebauungsplan; 2. Beschluss über den Vorentwurf des Bebauungsplanes und die Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

    11) Änderung des Planungsauftrages zum Neubau einer Sportarena im „O1“
    12) Antrag der CDU-Stadtratsfraktion - Entschädigungssatzung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Eisenach und ihrer Ortsteile
    13) Antrag der DIE LINKE - Stadtratsfraktion - Aufstellen einer Freiflächengestaltungssatzung
    14) Antrag der CDU-Stadtratsfraktion - Erlassung Sondernutzungsgebühr Gastronomie Außenbewirtschaftung
    15) Antrag der SPD-Stadtratsfraktion - Durchführung von Prüfungen durch das Rechnungsprüfungsamt
    16) Antrag der SPD-Stadtratsfraktion - Umgang mit historischen Baumaterialien
    17) Antrag der SPD-Stadtratsfraktion zur Darstellung der Gesamtfinanzierung des Bauprojektes „O1“
    18) Antrag der NPD-Stadtratsfraktion - Bushaltestellen ein Zuhause für Bienen
    19) Antrag der NPD-Stadtratsfraktion - Ein Baum für jedes Neugeborene in Eisenach
    20) Dringlichkeitsantrag des Stadtratsmitgliedes, Herrn Kraft - Schutz des Gebietes von den Eisenacher Schluchten bis zur Wartburg
    21) Anfragen

 

II. Nichtöffentlicher Teil
Protokollbestätigung; Grundstücksangelegenheiten; Vergabeangelegenheit

 

(Die Einladung zum Tagesordnungspunkt 20 erfolgt gemäß § 15 Abs. 2 der Geschäftsordnung des Stadtrates der Stadt Eisenach i. V. m. § 35 Abs. 2 ThürKO wegen Dringlichkeit unter Verkürzung der Ladungsfrist .)

 

gez. Katja Wolf, Oberbürgermeisterin

 

Hinweise!


1. Personen mit Symptomen einer COVID-19-Erkrankung, mit einer erhöhten Körpertemperatur von mehr als 37,5 °C oder mit sonstigen Erkältungssymptomen dürfen gem. § 3 Abs. 2 der Thüringer SARS-CoV-2-Maßnahmenfortentwicklungsverordnung vom 12. Mai 2020 nicht an der Sitzung teilnehmen.
2. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes zur Sitzung ist verpflichtend. Sofern Sie selbst keinen eigenen Mund-Nasen-Schutz besitzen, wird der Mund-Nasen-Schutz von der Stadtverwaltung Eisenach vor Einlass in den Sitzungsraum zur Verfügung gestellt.
3. Beim Einlass in den Sitzungsraum werden die Kontaktdaten der Besucher aufgenommen. Sollte keine Mitteilung der Kontaktdaten erfolgen, kann kein Zutritt zum Sitzungsraum gewährt werden.