News / Verein

Schnell unter die Räder gekommen

Regionalliga Nordost männliche Jugend B: SC DHfK Leipzig - ThSV Eisenach 39:16 (17:5)

Die B-Jugend des ThSV Eisenach kam im Punktspiel der Regionalliga Nordost bei den Altersgefährten des SC DHfK Leipzig nicht über die Rolle eines Trainingspartners hinaus. Eine Niederlage mit 23 Treffern Differenz, so geschehen beim 16:39 (5:17) in der Kleinen Arena Leipzig, ist Ausdruck des riesigen Leistungsunterschiedes an diesem Tag. Eine „extrem hohe Zahl an Fehlern“ konstatierte ThSV-Coach Matthias Bäurer. Deren 30 wies die Statistik auf.

Nach einer guten Viertelstunde lagen die Leipziger mit 11:2 vorn. Handballerisch waren die Gastgeber klar überlegen. „Wir spielten in die Breite statt in die Tiefe“, konstatierte Matthias Bäurer. Seine Schützlinge schienen vor dem großen Namen SC DHfK Leipzig förmlich zu erstarren. Beim 14:4 (20.) betrug der Rückstand 10, beim 20:5 (28.) bereits 15 Treffer. Die ThSV-Talente mühten sich, doch sie vermochten den Leipzigern an diesem Tag nicht das Wasser zu reichen. Die Hausherren schraubten ihr Torepolster locker in die Höhe, über 34:14 (44.) zum 39:16-Endstand. Albert Sandeck und Rune Magnus Klecar markierten für die DHfK-Youngster je 8 Treffer. ThSV-Keeper Pascal Bartelt verhinderte noch Schlimmeres.

Statistik

ThSV Eisenach: Bartelt; Tim Knoth, Höllein, Weiß (2), Rehm, Walden, Schindler (2), Stupka, Elwert (2), Völksch (5), Ruppert (1). L. Katzwinkel (1), Grabow (3)

Zeitstrafen: SC DHfK Leipzig 4 x 2 Min. – ThSV Eisenach 6 x 2 Min.

Siebenmeter: SC DHfK Leipzig 3/3 – ThSV Eisenach1/3

Th. Levknecht