News / 2. Handball Bundesliga

Thomas Eichberger heute nicht im Einsatz

Qualifikationsspiel Österreichs abgesagt - Kontrahent Bosnien-Herzegowina in Quarantäne/ Auch Zweitbundesligaspiele am gestrigen Samstag abgesagt

Aufgrund eines positiven COVID-19-Falles im Nationalteam von Bosnien-Herzegowina, wurde das gesamte bosnische Team von den bosnischen Behörden in Quarantäne geschickt. Die EHF hat daraufhin das für Sonntag, 08.11.2020 angesetzte Spiel in der Qualifikation zur EHF EURO 2022 abgesagt.

Direkt nach Ankunft in Sarajevo ereilte Österreichs Handball Männer Nationalteam, in dessen Reihen Torhüter Thomas Eichberger vom ThSV Eisenach steht, die Nachricht, dass das EURO-Qualispiel gegen Bosnien-Herzegowina abgesagt werden muss. In der letzten Testreihe beim bosnischen Nationalteam vor der für Sonntagabend angesetzten Partie wurden ein Spieler positiv auf das Virus getestet. Die örtlichen Behörden verhängten über das Nationalteam Bosnien-Herzegowinas eine Quarantäne, wodurch das Spiel am nicht stattfinden konnte

ÖHB-Sportdirektor Patrick Fölser : „Es ist die kuriose Situation eingetreten, dass wir schon im Charter-Flieger gesessen sind und direkt nach der Landung die Nachricht von unserem Generalsekretär Bernd Rabenseifner bekommen haben, dass es erneut Probleme aufgrund eines positiven COVID-Falls bei der Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina gibt. Die Mannschaft wurde jetzt von Seiten der bosnischen Regierung in Quarantäne gesetzt und das Spiel abgesagt .“

Zum Glück für Österreichs Team konnte umgehend ein Flug retour organisiert werden. Die Mannschaft verbrachte noch eine Nacht gemeinsam im Hotel und unterzog sich einem neuerlichen Corona-Test.

Der ThSV Eisenach hofft, Thomas Eichberger zu Wochenbeginn gesund in der Wartburgstadt wieder begrüßen zu dürfen. Bereits am Samstag, 14.11.2020 ist der ThSV Eisenach um Zweitliga-Punkte beim ASV Hamm-Westfalen am Ball.

 

Für gestrigen Samstag vorgesehene Zweitliga-Spiele abgesagt

Der Spielplan der 2. Handballbundesliga der Männer sah für Samstagabend zwei Begegnungen vor. Doch sowohl SG BBM Bietigheim gegen die HSG Konstanz als auch Bayer Dormagen gegen den TuS Ferndorf fielen positiven Corona-Tests zum Opfer.

Nach überstandener Quarantäne der Bietigheimer, die für die erste Verlegung des Baden-Württemberg-Derbys verantwortlich war, gab es bei der regelmäßigen Corona-Testung aller Mannschaften nun ein positives Ergebnis beim Team vom Bodensee, das sich umgehend in vorsorgliche Quarantäne begab.  Nach Rücksprache mit der HBL wird das Spiel verlegt und derzeit ein Ersatztermin abgestimmt.
Zuvor hatte schon der TuS Ferndorf die erneute Verlegung seines Gastspiels beim TSV Bayer Dormagen bekannt gegeben. Ein Spieler der Siegerländer wurde bei den wöchentlich stattfindenden Corona-Tests schwach positiv getestet. "Daher hat sich die gesamte Mannschaft auf Anweisung des Gesundheitsamts in sofortige Quarantäne begeben", wie der Verein mitteilte (wir berichteten). Zuschauer wären morgen eh nicht zugelassen, da alle Spiele im gesamten November wegen Corona ohne Fans stattfinden müssen", flüchtet man sich bei Gegner TSV Bayer Dormagen ein wenig in Galgenhumor. "Ob das Spiel noch in diesem Jahr nachgeholt werden kann, ist fraglich. Bis zum 30. Dezember stehen bereits elf Begegnungen auf dem Spielplan der Mannschaft des TSV Bayer Dormagen."

7. Spieltag mit Hamm contra Eisenach am kommenden Wochenende

Der 7. Spieltag der 2. Handballbundesliga der Männer ist für das kommende Wochenende terminiert. Der ThSV Eisenach gastiert am Samstag, 14.11.2020 beim ASV Hamm-Westfalen.

Th. Levknecht