News / 2. Handball Bundesliga

ThSV Eisenach verpflichtet Kreisspieler besonderen Typs

Peter Walz kommt von der HG Saarlouis in die Wartburgstadt

Kurz vor dem Ende der Wechselfrist (15.02.21) ist es Handball-Zweitbundesligist ThSV Eisenach gelungen, einen Kreisläufer zu verpflichten. Nach dem Abgang von Kristian Beciri in der Vorwoche zu Erstligist HBW Balingen-Weilstetten und des langfristigen verletzungsbedingten Ausfalls von Justin Mürköster sahen die Verantwortlichen für die Kreisposition dringenden Handlungsbedarf. Peter Walz von Drittligist HG Saarlouis konnte für ein Engagement bis zum Saisonende gewonnen werden. Maik Nowak (ThSV) und Mathias Ecker (HG Saarlouis), die Sportlichen Leiter beider Vereine, haben sich – in Absprache mit Spieler Peter Walz - nach kollegialen und zielführenden Gesprächen auf diese Lösung geeinigt. Der ThSV Eisenach und die HG Saarlouis kennen sich aus gemeinsamen Zweitbundesliga-Zeiten, pflegen ein gutes Verhältnis.

Der 26-jährige, 1,91 Meter große und 105 Kilo auf die Waage bringende Peter Walz spielt seit 2013 bei der HG Saarlouis, gilt dort als Vorkämpfer und fungiert als Kapitän. „Wir wollten unserem loyalen Kapitän auch die hochklassige Spielpraxis und das Abenteuer 2. Liga bis Sommer ermöglichen.“, so Mathias Ecker, zumal auch weiter nicht klar sei, wie der Spielbetrieb in der 3. Liga fortgeführt werde.

Mit Verweis auf die sportliche Vergangenheit und die berufliche Tätigkeit von Peter Walz spricht Eisenachs Sportlicher Leiter Maik Nowak von der „Ringer- und Bereitschaftspolizist-Mentalität“ des Neuzuganges. Damit erhofft sich der ThSV Eisenach neue Impulse. Peter Walz gehörte in Jugendjahren zu den Spitzenringern Deutschlands, sammelte für den saarländischen Ringerverband etliche Medaillen. Angestellt ist er bei der Polizei des Saarlandes. „Für mein Engagement in Eisenach nehme ich den kompletten Urlaub des Vorjahres und den diesjährigen sowie angehäufte Überstunden“, berichtet Peter Walz. „Mit seinen 26 Jahren bringt Peter Walz zudem auch ein Stück Erfahrung mit“, ergänzt Maik Nowak. „Ich freue mich auf die Herausforderung in Eisenach und möchte dem Verein helfen, dass der Klassenerhalt frühzeitig erreicht wird. Zudem möchte ich mich bei der HG Saarlouis bedanken, dass mir die Ausleihe bis Sommer ermöglicht wird“, erklärte Peter Walz.

Heute Punktspiel in Dormagen

Vor dem ThSV Eisenach stehen noch 20 Punktspiele im Handball-Unterhaus. Derzeit weisen die Wartburgstädter 13:19 Punkte auf. „Wir müssen so schnell wie möglich punkten, um den Ligaverbleib zu sichern“, erklärten jüngst Manager Rene Witte und Trainer Markus Murfuni. Kreisspieler Justin Mürköster und Rückraum-Mitte-Spieler Jonas Ulshöfer sind langzeitverletzt, können nicht eingreifen. Peter Walz soll ab sofort helfen. Möglichst schon beim heutigen 

Auswärtsspiel des ThSV Eisenach beim TSV Bayer Dormagen.

 

Th. Levknecht