News / 2. Handball Bundesliga

Unser Team reist ins Trainingslager nach Bad Blankenburg

Kraft und Ausdauer stehen im Mittelpunkt - Auslosung 1. DHB-Pokal-Hauptrunde am Dienstag, 20.07.2021

Leistungsdiagnostik in Erfurt stand am Montag auf dem Programm des ThSV Eisenach. Am Abend nahmen die Spieler an der turnusmäßigen Mitgliederversammlung des ThSV Eisenach e.V. teil. Zu einem mehrtägigen Trainingslager reist der Handball-Zweitbundesligist vom Fuße der Wartburg nun in Thüringens Landessportschule nach Bad Blankenburg. Dabei sind auch die Neuzugänge Fynn Hangstein und Malte Donker (Rückraum), Johannes Jepsen (Tor) und Ruben Carlos Mota Sousa (Kreis).

„Ein Scherpunkt wird der athletische, der Ausdauerbereich bilden, mit Kraft und Laufen“, gewährt ThSV-Cheftrainer Markus Murfuni einen Einblick in das Trainingsprogramm, das drei Einheiten am Tag umfasst. „Wir werden aber auch im theoretischen Bereich arbeiten, was Regeln angeht, etliche teaminterne Dinge klären“, ergänzt Markus Murfuni. Er möchte alle auf den richtigen Fokus und Arbeitsmoral einstimmen. Die Integration der Neuzugänge steht natürlich auch auf dem Programm. Die DNA ThSV Eisenach soll klar und unmissverständlich erläutert werden. Natürlich werde man auch beginnen, an der Spielphilosophie und Taktik zu arbeiten. Das Team stehe allerdings gerade am Beginn der Saisonvorbereitung, die auch einige Testspiele beinhalte.

Welches Los ziehen wir?

Die Auslosung für die an 28./29. August terminierte 1. DHB-Pokal-Hauptrunde findet am Dienstag, 20. Juli 2021 in Köln statt. Die Auslosung wird ab 11.00 Uhr auf Youtube, Facebook und sportdeutschland.tv übertragen. Ziel des ThSV Eisenach ist das Erreichen der  2. Runde (5./6.10.21), in der auch die 18 Erstligisten eingreifen.

Die Paarungen der ersten Pokalrunde setzen sich in diesem Jahr aus 14 Klubs der 2. Handball-Bundesliga sowie 10 Klubs aus den 3. Ligen zusammen. Die 18 Klubs der LIQUI MOLY HBL greifen in der 2. Pokalrunde in den Wettbewerb ein.
So sieht der Auslosungsmodus aus: Im Pokalwettbewerb nach der "Corona-Saison" werden zuerst die 10 Drittligisten aus Lostopf 2 mit Heimspiel gegen die Zweitligisten in Lostopf 1 gelost. Wenn diese ersten 10 Paarungen "3. Ligen vs. 2. Bundesliga" feststehen, werden die noch in Lostopf 1 verbliebenen Klubs der 2. HBL gegeneinander gelost.

In Lostopf 1 befinden sich nachfolgende Klubs der 2. HBL: Handball Sport Verein Hamburg*, TuS N-Lübbecke*, VfL Gummersbach, HC Elbflorenz 2006, EHV Aue, TV Großwallstadt, TSV Bayer Dormagen, SG BBM Bietigheim, ASV Hamm-Westfalen, VfL Lübeck-Schwartau, ThSV Eisenach, DJK Rimpar Wölfe, TV 05/07 Hüttenberg, TuS Ferndorf.
In Lostopf 2 befinden sich nachfolgende Klubs der 3. Ligen: HC Empor Rostock*, VfL Eintracht Hagen*, ATSV Habenhausen, HSG Rodgau Nieder-Roden, OHV Aurich, SG Pforzheim/Eutingen, SV 64 Zweibrücken, TGS Pforzheim, 1. VfL Potsdam, HC Oppenweiler/Backnang (Der DHB hat 10 statt mögliche 12 Vereine aus den 3. Ligen für diesen Pokalwettbewerb gemeldet, Corona-bedingt hatten Klubs von einer Teilnahme abgesehen).
Die Paarungen der 1. Pokalrunde werden unter Beaufsichtigung von HBL-Spielleiter Andreas Wäschenbach von Jutta Ehrmann-Wolf gezogen. Ehrmann-Wolf wird ab 1. August 2021 die Funktion Leiterin Schiedsrichterwesen des DHB übernehmen. Sie war internationale Spitzenschiedsrichterin, wirkte im Handball national und international in verschiedensten Funktionen, ist zertifizierte EHF Club Managerin und aktuell noch für den Frauen-Bundesligisten TSV Bayer 04 Leverkusen tätig.                                      Th. Levknecht