News / Verein

Unsere C-Jugend zahlt in Erlangen und Aue Lehrgeld

Michael Stegner und Jan Gesell fungieren in dieser Saison als Trainerteam

John-Niklas Martin, bisher Torhüter beim in der Thüringenliga der Männer spielenden ThSV Eisenach II und im Trainerteam der männlichen Jugend C des ThSV Eisenach hat seine sportlichen, privaten und beruflichen Zelte in Eisenach abgebaut, ist zum HC Sulzbach-Rosenberg als Spieler und Trainer im Nachwuchsbereich gewechselt, hat zudem eine neue berufliche Aufgabe übernommen. ( Sulzbach-Rosenberg ist eine Stadt im Oberpfälzer Landkreis Amberg-Sulzbach, etwa 50 km östlich von Nürnberg.) Die männliche Jugend C des ThSV Eisenach wird in dieser Saison von Michael Stegner und Jan Gesell trainiert. Am vergangenen Wochenende weilten die 12- bis 14-jährigen ThSV-Talente zu Turnierteilnahmen in Zweibrücken und in Aue. Michael Stegner war verhindert, sodass Jan Gesell die alleinige Verantwortung trug. Der Spieler Marec Stupka konnte aufgrund einer Trainingsverletzung am gesamten Wochenende nicht eingesetzt werden.

 

In Erlangen, in einer neuen und modernen Schulsporthalle, unterlagen die Eisenacher C-Jugendlichen am Samstag bei einer Spielzeit von jeweils 2 x 20 Minuten ihren Altersgefährten des HC Erlangen mit 17:29 und der HSG Hanau mit 9:29. Gegen die Gastgeber hielten die Eisenacher bis zur Halbzeit noch ganz gut mit, um dann bei sichtbaren Nachteilen in der Athletik und im Spielverständnis im zweiten Abschnitt deutlich unterlegen zu sein. Positiv: Leo Schindler wurde mit sehr gute Wurfquote notiert. „Filip Leinhos feierte einen guten Einstand“, resümierte Jan Gesell. Leider verletzte sich der ThSV-Neuzugang und konnte im zweiten Spiel nicht mehr eingesetzt werden. Gegen die HSG Hanau waren die Eisenacher von Beginn chancenlos. „Fehler im Angriff wurden durch Gegenstöße gnadenlos bestraft“, konstatierte Jan Gesell. Er stellte trotz der klaren Niederlage Torhüter Jakob Thiele ein gutes Zeugnis aus, der mehrere freistehende Bälle und auch drei Strafwürfe pariert habe.  Als positiv vermerkte Jan Gesell, dass seine Schützlinge trotz des frühzeitig klaren Rückstandes nicht aufgeben haben und stets um den eigenen Torerfolg bemüht waren.

 

In Erlangen waren dabei: Fritz Starke, Leo Schindler, Till Voigt, Tim Knoth, Tobias Knoth, Hendrik Frömberg, Kyrill Höllein, Jakob Thiele, Vincent Oelschläger, Leon Arnold und Filip Leinhos.

 

Tags darauf waren beim Nickelhütten-Cup 2021 der C-Jugend eigentlich Spiele gegen den HC Elbflorenz, den HSC Coburg und der gastgebenden NSG EHV/Nickelhütte Aue vorgesehen. Jan Gesell hatte ohnehin nur einen kleinen Kader zur Verfügung, Marek Stupka und Filip Leinhos fehlten verletzt, Kyrill Höllein war mit der B-Jugend nach Zweibrücken gefahren. Im Auftaktspiel gegen die Altersgefährten der NSG EHV/Nickelhütte Aue lagen die Eisenacher bis zur 12. Minute zumeist knapp vorn. Till Voigt zog sich eine schwere Fußverletzung zu und musste mit dem herbeigerufenen Notarztwagen ins Krankenhaus. Diesen Schock verdauten seine Teamkollegen nicht, unterlagen – trotz guter Leistungen von Hendrik Frömberg und Jacob Thiele am Ende klar mit 20:28. „Nach der Rückkehr von Till Voigt aus dem Krankenhaus und nach der Rücksprache mit den Eltern haben wir die Turnierteilnahme abgebrochen und sind zurück nach Eisenach gefahren“, berichtet Jan Gesell. Alle teilnehmenden Teams übermittelten Wünsche für gute Besserung und vollständige Genesung. Till Voigt muss erst einmal vom Handball pausieren und die Verletzung auskurieren.  

In Aue waren für die C-Jugend des ThSV Eisenach dabei: Fritz Starke, Leo Schindler, Till Voigt, Tim Knoth, Tobias Knoth, Hendrik Frömberg, Jakob Thiele, Vincent Oelschläger, Leon Arnold