News / 2. Handball Bundesliga

Verträge mit Kristian Volar und Andrej Obranovic werden nicht verlängert

Das Gesicht des ThSV Eisenach für die nächste Saison nimmt zunehmend Konturen an. Im Kader für die Spielzeit 2021/2022 werden die Rückraumspieler Andrej Obranovic (24 Jahre) und Kristian Volar (26) fehlen. Deren auslaufende Verträge wurden nicht verlängert.

 „Wir haben uns nicht gegen Andrej Obranovic sondern für Daniel Hideg und Fynn Hangstein im linken Rückraum entschieden, bei denen wir mehr Potential sehen“, erläutert Rene Witte. Der Eisenacher Manager streicht die vorbildliche Einstellung von Andrej Obranovic heraus, der sich stets nach Kräften eingebracht habe. Andrej Obranovic war im November 2018 von HRK Kartovac unter die Wartburg gekommen, schaffte mit dem ThSV Eisenach den Wiederaufstieg in die 2. Handballbundesliga und den Klassenerhalt im Oberhaus. „Wir bedanken uns bei Andrej für seinen stetigen Einsatz, sind uns sicher, dass er bis zum Ende der laufenden Saison mit vollem Engagement unterstützen wird“, so Rene Witte und ergänzt, „wir wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute. Er wird stets ein gern gesehener Gast bei uns sein“.

Kristian Volar wechselte im Sommer 2019 von RK Dubrava Zagreb zum ThSV Eisenach, sollte die so wichtige Spielmacherposition übernehmen. Der Rückraumspieler wurde zum Pechvogel. In der 1. DHB-Pokal-Hauptrunde, im August 2019 Hanau ausgetragen, zog er sich in der Partie gegen Erstbundesligist HC Erlangen eine schwere Verletzung zu (Riss des vorderen Kreuzbandes, Riss des Innenbandes und Meniskusriss), die das vorzeitige Saisonaus bedeutete.  Während der Reha musste er immer wieder Rückschläge hinnehmen, sodass es zu keinem Comeback in einem Pflichtspiel kam. „Kristian stand unserem Team immer zur Seite, auch außerhalb des Parketts“, hebt Rene Witte hervor. Dem Rückraum-Mitte-Mann begleiten die besten Wünsche des ThSV Eisenach, vor allem für eine verletzungsfreie Zeit.

Während der laufenden Saison hatten bereits Rückraumspieler Luka Kikanovic (neuer Verein unbekannt) und Kreisspieler Kristian Beciri (zu Erstligist HBW Balingen-Weilstetten) den ThSV Eisenach verlassen. Kreisspieler Hannes Iffert (24 Jahre) kehrte von Drittligist Groß-Bieberau zurück. Kurz vor dem Weihnachtsfest kamen die Rückraumspieler Daniel Hideg (24 Jahre, in der Vorsaison bei den Eulen Ludwigshafen) und Jannis Schneibel (20 Jahre, aus dem Profikader der Rhein-Neckar Löwen) sowie im Februar Kreisspieler Peter Walz (27 Jahre, von Drittligist HG Saarlouis) in die Wartburgstadt.

Als Neuverpflichtungen für die nächste Spielzeit vermeldete Eisenachs Manager Rene Witte bisher die Rückraumspieler Fynn Hangstein (21 Jahre, vom TBV Lemgo Lippe) und Malte Donker (23 Jahre, vom TSV Hannover-Burgdorf) sowie Torhüter Johannes Jepsen (21 Jahre, vom TuS Nettelstedt-Lübbecke). „Diese Verpflichtungen belegen unseren Weg, mit jungen talentierten gut ausgebildeten Spielern in eine sichere Zukunft für unseren Verein zu gehen“, betont Rene Witte.