News / Verein

Wir gratulieren Shpetim Alaj zu einer hohen Ehrung!

UNTERNEHMERPREIS DER STADT EISENACH 2020 FÜR EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT GEHT AN UNSEREN PRÄSIDENTEN - EHRUNG HEUTE VORMITTAG IM EISENACHER RATHAUS

Der Unternehmerpreis für bürgerschaftliches Engagement geht in diesem Jahr an Shpetim Alaj. Überreicht hat den Preis heute (4. Dezember) Ingo Wachtmeister, Dezernent für Soziales, Bildung, Jugend, Gesundheit und Stadtentwicklung. „Ehre wem Ehre gebührt“, sagte Ingo Wachtmeister. „Wir ehren heute einen Unternehmer, einen Menschen, der sich selbstlos und nahezu immer für unsere Stadt engagiert. Shpetim Alaj ist eine Vorbildfigur für unsere Stadtgesellschaft und immer mit viel Herzblut dabei. Dafür können wir uns nur bedanken“, betonte Wachtmeister.

 

Mit dem Preis werden Unternehmer ausgezeichnet, die sich ehrenamtlich engagieren oder ihren Mitarbeitern Engagement ermöglichen. Shpetim Alaj ist Unternehmer mit einem großen Herz für den ThSV-Handball. Seit 2018 ist er Präsident des ThSV Eisenach, engagiert sich im Förderverein der Sommergewinnszunft, ist Botschafter der Vielfalt und setzt sich für ein gutes Zusammenleben der verschiedenen Nationen in Eisenach ein. „Das ist eine sehr große Ehre für mich. Auch ich möchte mich herzlich bedanken. Ich bin froh, seit 29 Jahren in Eisenach zu leben. Ich liebe diese Stadt, ich liebe Thüringen und Deutschland“, sagte Alaj. Es gebe viele Wege zum Glück, einer ist, aufhören zu jammern, betonte Alaj: „Wir müssen aufhören zu jammern, die Dinge gemeinsam anpacken und uns engagieren, denn wir leben alle gemeinsam hier.“

 

Die persönliche Verleihung des Unternehmerpreises ist der Abschluss einer in diesem Jahr gestaffelten Würdigung der Ehrenamtlichen. Wegen der Corona-Situation konnte nicht wie sonst üblich eine festliche Ehrenamtspreisverleihung stattfinden. Die mit der Erinnerungsmedaille der Stadt Ausgezeichneten, erhielten in den letzten Tagen ein Überraschungspäckchen mit einem Brief der Oberbürgermeisterin. Zuvor wurden in kleinem Kreis die beiden mit dem Ehrenamtspreis geehrten Vereine im Rathaus empfangen. Wenn es die Umstände erlauben, sollen die Preisträger im kommenden Jahr zu einer größeren Veranstaltung eingeladen werden.

 

Die Verleihung an Shpetim Alaj wurde bewusst in die zeitliche Nähe des 5. Dezember gelegt. Dieser ist alljährlich der Internationale Tag des Ehrenamtes.

 

Oberbürgermeisterin Katja Wolf möchte diesen Anlass nutzen, all jenen besonders zu danken, die unsere Gesellschaft durch ehrenamtliches Engagement bereichern: „Ob Sport, Kultur, Soziales, Natur und Umwelt oder Politik - egal in welchem Bereich Sie sich engagieren, Sie sind der Kitt, der alles zusammenhält. Sie bringen die Menschen zusammen, setzen sich für unsere Ressourcen ein oder bringen Kunst und Kultur in unser Leben. Ich bedanke mich bei Ihnen allen und bin froh, dass Sie in einer Zeit, wo die persönlichen Bedürfnisse oft über die der Allgemeinheit gestellt werden, für andere Menschen da sind.“ Ihr besonderer Dank gilt in der Corona-Situation denen, die ehrenamtlich die Auswirkungen der Krise meistern helfen. „Gerade in der jetzigen Ausnahmesituation sind Sie doch diejenigen, die Licht und Wärme in unsere Gesellschaft bringen. Dann spielt es gar keine Rolle, ob Sie sich z.B. in einem Verein organisiert engagieren oder das mitunter einfach nur im nachbarschaftlichen Bereich tun. Sie sind wichtig und ich bin froh, dass Sie das tun!“

Der Internationale Tag des Ehrenamtes wurde von den Vereinten Nationen ausgerufen und seit 1986 jährlich am 5. Dezember begangen.

 

Pressemitteilung der Stadt Eisenach