News / Mannschaften

Zielstellung: Mit Siegen in die Weihnachtsferien!

Bevor es in die Weihnachtspause geht, wollen die A- und C-Jugend des ThSV Eisenach in ihren Landesligen mit vollen Erfolgen jeweils zwei Pluszähler verbuchen.

In der Landesliga A-Jugend der Staffel 2 empfängt der ThSV Eisenach mit einem Mix aus wenigen A- und vielen B-Jugendlichen am Samstag, 21.12.2019 um 12.00 Uhr in der Werner-Aßmann-Halle die VSG Oberdorla. Mit jeweils 8:0 Punkten führen die JSG Hanich/Nessetal und der ThSV Eisenach die Tabelle an. Die VSG Oberdorla verzeichnete ihren bisher einzigen Pulspunkt durch ein 25:25 gegen die HSG Hörselgau/Waltershausen. Die THSV-Talente um Trainer Uwe Seidel wollen ihrer Favoritenrolle gerecht werden, auch wenn einige sonstige Stammkräfte (Jegminat, Cech, Büchner, Kemmler) fehlen. Tizian Reum wurde Schonung auferlegt. Rückraumspieler Philipp Hufnagel hat den THSV Eisenach verlassen. Die Aufgaben im Tor werden sich Linus Trapp und Louis Kleinschmidt teilen. Als Feldspieler werden wahrscheinlich Moritz Bewie, Jonas Hennig, Janis Förster, Karl-Marius Schnell, Ole Sandrock-Mey, Max Schlotzhauer, Philipp Bourtal, Johann Malta, Joel Stegner, Yannick Seidel, Tom Steiner und Ludwig Ruppert auflaufen. „Wir wollen den beim Auswärtssieg bei der HSG Werratal demonstrierten Spielgedanken fortführen, das Prinzip der diagonalen Laufwege vertiefen“, erläutert Uwe Seidel. Anfangs der Woche wurde, schon mit Blick auf die zweite Halbserie, im athletischen Bereich gearbeitet. Alle Akteure sollen längere Einsatzzeiten bekommen. Eine konzentrierte Leistung mit einer stabilen Deckung einschließlich schneller Konterbereitschaft gibt Uwe Seidel als Marschroute aus.

In der Landesliga der männlichen Jugend C führen die verlustpunktfreien Teams des Nordhäuser SV (10:0 Zähler) und des THSV Eisenach (8:0) die Tabelle der Staffel 4 an. Mit 4:4 Punkten belegt die zweite Mannschaft des Nordhäuser SV den 3. Platz. Die „C-Jugend-Reserve“ der Rolandstädter gastiert am Sonntag, 22.12.2019 um 14.00 Uhr in der Werner-Aßmann-Halle beim ThSV Eisenach. „Wir müssen die Gäste aus dem Harz ernst nehmen“, betont ThSV-Coach John Martin und erwartet eine 100-prozentige Einstellung seines Teams. Er kann personell aus dem Vollen schöpfen, „Wir sind der Favorit auf den Staffelsieg, wollen das auch am frühen Sonntagnachmittag beweisen“, erklärt John Martin. „Mit einem sicheren Sieg lässt es sich doch freudig gestimmt in die Weihnachtspause gehen“, fügt John Martin aus dem ThSV-Trainerteam hinzu.

Th. Levknecht