News / 29.07.2019
Topnews

Der Kracher zum Sparkassencup in Eisenach

Ein heißer Anwärter auf die deutsche Meisterschaft in der kommenden Saison: das Team des SC Magdeburg

Die 22. Auflage des traditionsreichen Sparkassen-Handballcups wird zum Ende dieser Woche die Fans des kleinen runden Leders in Hessen und Thüringen begeistern. An drei Tagen (Freitag, 02.08. bis Sontag, 04.08.) gibt es spannende Spiele in Gensungen und Eisenach mit einem großen Finaltag in Rotenburg. Mit dem HC Erlangen, TBV Lemgo, Eulen Ludwigshafen, MT Melsungen und dem Titelverteidiger SC Magdeburg sind fünf Erstbundesligisten dabei. Die Zweitligisten VfL Gummersbach, EHV Aue und dem ThSV Eisenach komplettieren das überaus attraktive Teilnehmerfeld.

In Eisenach zu sehen: der HC Erlangen mit Ex-ThSV-Trainer Adalsteinn Eyjolfsson

Eine Vorrundengruppe, mit dem EHV Aue, dem HC Erlangen, dem SC Magdeburg und dem ThSV Eisenach trägt ihre Begegnungen am Freitag und Samstag, jeweils 18.00 und 20.00 Uhr, in Handballtempel Thüringens, der Werner-Aßmann-Halle in Eisenach, aus. Am Freitag steigt hier gleich ein Kracher! Zwei Traditionsvereine aus den neuen Bundesländern treffen aufeinander. ThSV Eisenach contra SC Magdeburg, dieser Hit wird um 20.00 Uhr angepfiffen. Zuvor, um 18.00 Uhr, stehen sich der HC Erlangen, vom ehemaligen Eisenacher Coach Adalsteinn Eyjolfsson trainiert, und der EHV Aue gegenüber. Tags darauf, um 18.00 Uhr, das Aufeinandertreffen der Verlierer, um 20.00 Uhr das der Gewinner vom Vortag. Sämtliche Platzierungs- und Finalspiele steigen am Sonntag ab 11.00 Uhr in Rotenburg, Göbel Hotels Arena. Vier hochinteressante Begegnungen gibt es dann zu sehen.

Tickets im Vorverkauf sowie an der Abendkasse

Radek Musil gehört auch in der neuen Saison zum Zweitligateam des EHV Aue

Tickets für dieses Turnier sind vorab in der Geschäftsstelle des ThSV Eisenach in der Werner-Aßmann-Halle erhältlich. Eintrittskarten natürlich ebenso an beiden Spieltagen ab 17.00 Uhr an der Kasse der Werner-Aßmann-Halle.

Th. Levknecht