Grosse Freude über 1.500-Euro-Spende

Architekturbüro Backofen & Seidenzahl mit Herz für den ThSV-Nachwuchs

02.07.2019 - Verein
Bei der Spendenübergabe (v.l.): Antje Backofen, Roberto Trautmann, Shpetim Alaj, Angelika Seidenzahl - Foto: Th. Levknecht

Das Architekturbüro Backofen & Seidenzahl gehört seit Jahrzehnten zu den Partnern des ThSV Eisenach. Der leider viel zu früh verstorbene Architekt Frank Seidenzahl übernahm im Jahr 1995 in stürmischen Zeiten als Präsident das Ruder beim ThSV Eisenach. In seine Präsidentschaft fiel der Erstliga-Aufstieg 1997, mit Rainer Osmann als Trainer und Thomas Dröge als Manager. Vereinspräsident Shpetim Alaj, Vereinsgeschäftsführer Roberto Trautmann und Pressesprecher Thomas Levknecht weilten in diesen Tagen zu einem kurzen Besuch im Architekturbüro Bachofen & Seidenzahl in Eisenach, Am Frauenberg 13. Die erfolgreiche Ära unter der Präsidentschaft von Frank Seidenzahl wurde noch einmal gewürdigt. Der Blick ging zugleich nach vorn. „Wir wünschen dem besten Verein in Eisenach für die neue Saison alles Gute, viel Erfolg“, betonten Frau Dipl.-Ing. Angelika Seidenzahl und Frau Dipl.-Ing. Antje Backofen. Sie brachten während des Gesprächs deutlich zum Ausdruck, dass ihnen der Nachwuchs besonders am Herzen liegt. Für die Arbeit mit den jungen Talenten übergab das Architekturbüro Backofen & Seidenzahl eine Spende in Höhe von 1.500 €. „Wir werden den Verein in alter Verbundenheit nach unseren Möglichkeiten auch in Zukunft unterstützen“, betonten die beiden Geschäftsführerinnen. „Wir sind dabei, die Versäumnisse im Nachwuchs der Vergangenheit aufzuarbeiten. Diese Spende hilft uns dabei. Wir danken ganz herzlich“, erklärte Shpetim Alaj.

 

Th. Levknecht