News / 07.06.2019
Saison 2018 - 2019

Personalwechsel bei unserer Zweiten

Maximilian Manys, mit 98 Treffern bester Werfer des ThSV Eisenach II in der vergangenen Saison, bleibt nun doch. Prima! - sportfotoseisenach

Mit neuen, teilweise bekannten Gesichtern geht der ThSV Eisenach II in die nächste Thüringenliga-Saison der Männer. Das Traineramt übernimmt Michael Stegner-Guillaume, als Spieler einige Jahre beim ThSV Eisenach, zuletzt Coach beim SV Town & Country Behringen/Sonneborn. Vom SV Town & Country Behringen/Sonneborn kommt als universell einsetzbarer Spieler Hannes Meyer, im Nachwuchs bereits beim ThSV Eisenach. Von der HSG Werratal kommen Ardit Ukaj und Andreas Fehr, beide ebenso in jungen Jahren im ThSV-Trikot. Jonas-Maximilian Schunke und Hassun Maghames wechseln vom SV Petkus Wutha-Farnroda zum ThSV Eisenach II. Renato Pauli, zuletzt bei der SG Suhl/Goldlauter, wird ebenso neu für die Wartburgstädter auflaufen.

Maximilian Manys, bereits verabschiedet, bleibt dem ThSV Eisenach II nun doch erhalten. Der 20-jährige Blondschopf, zuletzt als Spielgestalter überzeugend, hat Angebote mehrer Vereine nun doch nicht angenommen.

 

Von der HSG Werrtal kommen also zwei Spieler, zwei verlassen den ThSV Eisenach II aber auch in Richtung Sportzentrum Breitungen. Sascha Kleint entschloss sich im Alter von 34 Jahren noch einmal zu einem Vereinswechsel. Auch Tom Kreutzer nimmt ein Angebot der HSG Werratal an. Pascal Küstner verlässt den ThSV Eisenach II zum VfL Wanfried. Philipp Emmelmann beendet im Alter von 35 Jahren seine lange und erfolgreiche Handball-Kariere, zu der auch Bundesligaeinsätze gehörten.

 

Die Thüringenliga der Männer geht – laut Thüringer Handballverband - mit 12 Mannschaften in die Saison 2019/2020; SV Blau-Weiß Goldbach/Hochheim, LSV Ziegelheim, ThSV Eisenach II, SV Aufbau Altenburg, Sonneberger HV, SV Hermsdorf, SV Town & Country Behringen/Sonneborn, VfB Mühlhausen, SG Suhl/Goldlauter, HSV Ronneburg, HSG Werratal und SG Motor Arnstadt/Plaue. Der Punktspielstart ist für den 7. September vorgesehen.

 

Th. Levknecht