ThSV Eisenach - SV Hermsdorf 45:25

Unsere A-Jugend startet mit klarem Erfolg in die Meisterrunde

10.04.2019 - A-Jugend
Beste Stimmung auf der Bank unserer A-Jugend - sportfotoseisenach

Die beiden erstplatzierten Teams der zwei Landesliga-Staffeln der männlichen Jugend A ermitteln in einer gesonderten Meisterschaftsrunde den Thüringer Titelträger. Die Ergebnisse aus den Begegnungen mit dem Team aus der „eigenen“ Landesliga-Staffel fließen mit ein. Die ThSV-A-Jugend ist durch zwei Siege über die JSG Hainich/Nessetal mit 4:0 Punkten gestartet, steht nach der ersten Partie der Meisterschaftsrunde bei 6:0 Zählern. Der SV Hermsdorf wurde zum Auftakt in der heimischen Werner-Aßmann-Halle mit 45:25 (20:8) klar in die Schranken gewiesen. Und das, obwohl die Eisenacher überwiegend mit B-Jugendlichen gegen körperlich überlegene Hermsdorfer aufliefen. Arg zerstückelte stellt sich der Spielplan dar, sicherlich auch bedingt durch die Osterferien. Ein Spielrhythmus lässt sich nicht finden. Die ThSV-Talente sind erst wieder am 04. Mai 2019 am Ball, dann auswärts beim HSV Weimar.

Den Titel im Visier
Einsatzstark am gegnerischen Kreis: Jannis Förster - sportfotoseisenach

„Trotz 9-wöchiger Punktspielpause ist es uns gelungen, ein temporeiches Spiel mit einer harmonischen Mannschaftsleistung zu zeigen- Alle hatten gleichermaßen ihren Anteil. Taktische Vorgaben wurden von allen Mannschaftsteilen in Angriff und Deckung sehr gut umgesetzt“, bilanzierte ThSV-Coach Dirk Schnell. Die verordnete 3:2:1 Deckung habe sehr beweglich agiert, aus der zahlreiche Ballgewinne resultierten. „Die Torwurfeffektivität von 65 % und eine Angriffseffektivität von 70 % sind Ausdruck einer konzentrierten Leistung“, ergänze ThSV-Co-Trainer Detlef Henkel. Auch die geringe Zahl von Technik- und Regelfehlern, nämlich nur 5, sei positiv herauszustreichen. „Es war deutlich zu spüren, alle hatten Freude am gemeinsamen Handballspielen und wollen den Titel im Freistaat erobern“, erklärte Dirk Schnell. Er bescheinigte Aron Büchner eine gute Torwartleistung. Sein Gegenüber, Paul Hempel, verhinderte mit vielen guten Paraden, dass die Eisenacher die 50-Treffer-Marke nicht knackten. Erwähnenswert, das überaus fairen Auftreten der Hermsdorfer, die lediglich eine Zeitstrafe kassierten. Das Schiedsrichtergespann Dominic Große und Bernd Schwarz hatte keine Mühe, die Partie zu leiten.

 

Technisch gepflegter Tempohandball
Jonas Hennig, einer der wenigen "echten A-Jugendlichen" beim Torwurf von Außen - sportfotoseisenach

In der Besetzung Jonas Hennig und Philipp Bourtal auf Außen, Tizian Reum, Karl-Marius Schnell und Tom Steiner im Rückraum sowie Janis Förster am Kreis gaben die Eisenacher sofort die Richtung vor (4:0, 7.). Die ThSV-Abwehr blockte die Würfe der Gäste. Tom Steiner und der eingewechselte Bastian Kemmler überzeugten mit technisch versierten Würfen, auch Heber, zum 12:4 (19.). Ballorientierte Abwehrarbeit eröffnete Tempogegenstöße. Tizian Reum vollendete zum 15:5 (23.). Die „echten A-Jugendlichen“ Julius Brenner und Bastian Kemmler erhöhten auf 20:9 zur Halbzeitsirene.

 

Torhungrig auch nach dem Seitenwechsel

Torhungrig kehrten die Eisenacher aus der Kabine, setzten mit einer nahezu 3:3-Abwehr das Team vom Thüringer Autobahnkreuz gehörig unter Druck. Jonas Hennig traf per Gegenstoß zum 28:12 (39.). Angriffszüge zum Kreis, zu Jannis Förster, ließen die Trefferausbeute steigen (31:14 (44.). Personalwechsel war angesagt. Moritz Bewie und Philipp Hufnagel kamen neu, und netzten ein. Philipp Bourtal, nun an der Kreismitte, traf per Doppelpack zum 36:17 (49.). Die Gäste hechelten dem Tempospiel der Hausherren hinterher. Ein starker Konrad Steppeler (13 Feldtore) war zu wenig, um die ThSV-Crew in Bedrängnis zu bringen. Tom Steiner und Philipp Bourtal schraubten das Polster weiter in die Höhe (45:24, 59.). May Kunath besorgte mit dem 25. Treffer des SV Hermsdorf den Endstand.

Statistik
Auch Moritz Bewie beteiligte sich am Trefferreigen - sportfotoseisenach

ThSV Eisenach: Büchner; Brenner (4), Steiner (6/1), Schnell (5/3), Bourtal (6), Hennig (3), Förster (2/1), Reum (3), Bewie (3/1), Kemmler (7/1), Hufnagel (3), Schlotzhauer, Gastrock-Mey (3)

 

SV Hermsdorf : Domagala, Hempel; Leser (1), Wunderlich (4), Kunath (5/2), Steppeler (13), Reis (1), Köhler, Pretschold, Buresch, Krüger (1)

 

Siebenmeter : ThSV Eisenach 7/7

SV Hermsdorf 2/2

 

Zeitstrafen : ThSV Eisenach 4 x 2 Min.

SV Hermsdorf 1 x 2 Min.

 

Schiedsrichter : Große/Schwarz

 

Zuschauer : 66

Die nächsten Spiele/ Aktuelle Tabelle

So geht es weiter

 

Sa. 04.05.2019

15.00 Uhr: SV Hermsdorf . JSG Hanich/Nessetal

16.00 Uhr: HSV Weimar – ThSV Eisenach

 

Samstag, 11.05.2019

17.00 Uhr: JSG Hanich/Nessetal – SV Hermsdorf

Sonntag, 12.05.2019

14.00 Uhr: THSV Eisenach HSV Weimar

 

 

Tabelle

 

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Tore

+/-

Punkte

 

1

ThSV Eisenach II

3

3

0

0

126:72

+54

6:0

 

2

HSV Weimar

2

1

0

1

52:47

+5

2:2

 

3

SV Hermsdorf

3

1

0

2

72:97

-25

2:4

 

4

JSG Hainich/Nessetal

2

0

0

2

47:81

-34

0:4

* Diese Tabelle wird während der Saison nach dem Punktestand berechnet. Nach Abschluss aller Begegnungen erfolgt die Tabellendarstellung nach dem direkten Vergleich.