Zum Hauptinhalt springen
Aktuelles

News

Herzlich willkommen Dustin Kraus!

Rückraumspieler wechselte vom VfL Potsdam zu uns/ Kurzeinsatz bereits am Samstagabend in Nürnberg 

Handballerstbundesliga-Aufsteiger ThSV Eisenach hat sich Verstärkung für den Rückraum geholt. Zum Ende der Woche wechselte Dustin Kraus vom Zweitbundesligisten VfL Potsdam zum Thüringer Traditionsverein. Bereits am Samstagabend, im Auswärtsspiel beim HC Erlangen, kam Dustin Kraus zu einem Kurzeinsatz. Das junge Team des ThSV Eisenach zahlte Lehrgeld, vermochte Überzahlphasen nicht zu nutzen, vermochte von seiner guten Abwehrarbeit nicht zu profitieren, kassierte eine den Spielverlauf nicht wiederspiegelnde 23:28 (14:14) -Niederlage. Das nächste Auswärtsspiel führt den ThSV Eisenach – mit Dustin Kraus – am Sonntag,01.10.2023 zu den Füchsen Berlin. 

„Unsere Verletzten – und Krankenmisere betrachtend, war Handeln unsererseits dringend angezeigt. Was unsere Spieler bisher geleistet haben, verlangt unseren größten Respekt. Dies war aber teilweise ein Tanz auf der Rasierklinge und wir haben vielleicht auch deshalb den einen oder anderen möglichen Punkt, wie auswärts in Hannover oder beim Heimspiel gegen den HBW Balingen-Weilstetten, nicht erkämpfen können. Diese Verpflichtung soll unsere Erfolgswahrscheinlichkeit erhöhen, und unsere Spieler schützen“, erklärt Maik Nowak, der Sportliche Leiter des ThSV Eisenach. „Unser Dank gilt Bob Hanning und dem VfL Potsdam, der uns in dieser Situation durch die Freigabe von Dustin geholfen hat“, ergänzt Rene Witte, der Geschäftsführer des ThSV Eisenach. 

Der 22-jährige Rückraumspieler Dustin Kraus kam Anfang 2022 nach Potsdam und feierte mit dem Team von Trainer Bob Hanning den erfolgreichen Aufstieg in die 2. Liga. Zuvor spielte er bereits beim TSV Bayer Dormagen, bei TuSEM Essen und den Füchsen Berlin. Nun folgte der Wechsel in die LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. 

„Alle Jungs, die bei uns spielen, leben alle ihren Traum, und der ThSV Eisenach hat bei uns angefragt. Wenn Dustin den Traum hat, in der ersten Handball-Bundesliga zu spielen, wenn er die Chance bekommt, Erstligaspieler zu werden, und es auch für uns als Verein vertretbar ist, dann muss man es einfach machen. Dustin hat sich sowohl bei den Füchsen Berlin als auch hier in Potsdam als Spieler und als Mensch weiterentwickelt“, kommentiert Trainer Bob Hanning den kurzfristigen Wechsel von Dustin Kraus zum ThSV Eisenach.

Maik Nowak zeigt sich sichtlich erfreut über den Neuzugang. „Dustin erfüllt die allgemeinen Kriterien unserer Personalpolitik, jungen potenziell guten Spielern die Chance zu geben bei uns den nächsten Schritt zu gehen. Mit ihm haben wir einen interessanten Spieler mit guten Voraussetzungen gewinnen können. Er passt mit seinem Entwicklungspotential nahezu optimal in unser System und es wird spannend, wie schnell er adaptieren und seine Leistungen abrufen kann“, so der Sportliche Leiter der Wartburgstädter. 

„Beim Abendessen mit unserem Trainer erreichte mich das Angebot aus Eisenach. Eine Überraschung, mit der ich nicht gerechnet hatte. Während des Überlegens in der anschließenden Nacht wurde mir schnell klar, das ist der richtige Schritt in die richtige Richtung. Die drei Jahre Ausbildung bei den Füchsen Berlin und beim VfL Potsdam hatten natürlich das Ziel 1. Handballbundesliga. Meine Freundin bestärkte mich zu diesem Schritt. Sie wird mit nach Eisenach ziehen. Wir haben schon eine gemeinsame Wohnung im Auge. Ich bin stolz, nun bei einem Traditionsverein zu sein. Meine Mannschaftskameraden vom VfL Potsdam haben sich für mich gefreut, beste Wünsche mit auf den Weg gegeben. In Eisenach bin ich bestens aufgenommen worden. Ich freue mich schon auf das erste Heimspiel. Ich durfte die Atmosphäre mit dem VfL Potsdam beim letzten Eisenacher Heimspiel der Vorsaison erleben. Ich bin mir sicher, die Werner-Aßmann-Halle wird uns zum Erfolg pushen“, erklärt Dustin Kraus.              
 

  Th. Levknecht

 

 

Zurück
Dustin Kraus