Zum Hauptinhalt springen
Aktuelles

News

Unser Team im Eisenacher Rathaus

Pressemitteilung der Stadtverwaltung - 

OBERBÜRGERMEISTERIN BEGRÜSST NEUE MANNSCHAFT DES THSV EISENACH

Am Dienstag dieser Woche empfing Oberbürgermeisterin Katja Wolf die inzwischen in der 1. Handballbundesliga mit 5:5 -Punkten erfolgreich in die Saison gestartete Mannschaft des ThSV im Eisenacher Rathaus. Nach acht Jahren ist der ThSV zurück im deutschen Handballoberaus. Katja Wolf wünschte den Sportlern natürlich alles Gute und viele sportliche Erfolge für den weiteren Saisonverlauf, an dessen Ende der Klassenerhalt stehen möge. 

 

„Ich freue mich sehr, dass es geklappt hat und ihr ins Rathaus gekommen seid. Ich weiß, der Terminplan ist eng“, so begrüßte Katja Wolf die Mannschaft. „Ich bin beeindruckt von diesem unglaublichen Start in die Saison und wie schnell Ihr als Mannschaft zusammengewachsen seid. Es ist ein unglaubliches Geschenk, solch einen Verein hier zu haben. Ganz besonders ist jedoch, wie eng Handball mit der Stadt verknüpft ist: Eisenach ist Handball und umgekehrt. Ihr seid Botschafter für Eisenach, steht für die Sportbegeisterung und das, was das Leben lebendig macht. Umso mehr freue ich mich, dass Ihr Euch für Eisenach entschieden habt.“

 

Die Spieler des Teams stellten sich in lockerer Runde selbst vor, beantworteten Nachfragen der Oberbürgermeisterin. Insgesamt 19 Spieler zählt der Kader in der aktuellen Saison. Davon sind drei gerade erst Papas geworden und einer wird es in Kürze. Das sieht die Oberbürgermeisterin als gutes Zeichen: „Wir haben noch Kita-Plätze zu vergeben. Gebt uns einfach Bescheid,“ ermunterte sie die Spieler mit einem Augenzwinkern.

 

Auch René Witte nutzte den Besuch, um ein paar Worte an Katja Wolf zu richten. „Wir haben uns in den letzten Monaten häufig gesehen, ob bei sportlichen Highlights oder offiziellen Anlässen. Daran kann man erkennen, wie sehr wir stets im Austausch miteinander sind. Natürlich gehört der ThSV zur Stadt, wir müssen das leben. Sport bringt viel(e) zusammen. Und selbstverständlich sehen wir uns auch als Botschafter für das Image der Stadt. Eisenach hat viele Tourismusgäste, aber sehr viele kommen auch des Handballs wegen hierher. Umso mehr mit dem Aufstieg“, so der Manager der Mannschaft und weiter: „An dieser Stelle wollen wir Danke sagen, dafür, was die Stadt innerhalb von wenigen Wochen möglich gemacht hat, beispielsweise bei der Leichtbauhalle. Auch das ist ein Zeichen für diese enge Verbindung. Wir hoffen, dass wir auch weiterhin so intensiv zusammenarbeiten, vor allem im Hinblick auf die O1-Arena und Ihr weiter so treu bleibt. Denn der ThSV kann nur existieren, wenn wir die Stadt und Verwaltung hinter uns haben. Noch einmal: Danke für die Unterstützung!“  

Misha Kaufmann schloss sich an und ergänzte: „Die Mannschaft hat gute Leistungen gezeigt – sehr gute, enge Spiele. Wir wissen, woran wir arbeiten müssen, denn wir haben uns hohe Ziele gesteckt.  Wir sind auf einem guten Weg, aber noch lange Zeit nicht am Ziel. Wir haben noch viele Spiele und Tage vor uns, die uns besser machen.“ 

Die nächste Gelegenheit bietet sich am Samstag, 23. September. Dann gastiert der ThSV Eisenach beim HC Erlangen, Anpfiff ist um 19 Uhr. Das nächste Heimspiel in der Werner-Aßmann-Halle findet am 9. Oktober, 19 Uhr, gegen die Rhein-Neckar Löwen statt.

 

„Ich drücke Euch ganz fest die Daumen für das nächste Spiel und die weitere Saison. Vor allem aber wünsche ich Euch Gesundheit und dass Ihr verletzungsfrei bleibt“, so die Oberbürgermeisterin und fügte noch hinzu: „Ich freue mich schon darauf, bald wieder Euren Kampfgeist und das Feuer im einzigartigen Flair der Werner-Aßmann-Halle zu spüren – das berührt mich immer sehr.“ 

 

 

 

Zurück
Unser Team mit Oberbürgermeisterin Katja Wolf vor dem Rathaus unserer Stadt - Foto: Pressestelle Stadt Eisenach