Zum Hauptinhalt springen
Aktuelles

News

Verschiedene Aufstellungsvarianten getestet

ThSV Eisenach bezwingt im Trainingslager in Italien SSV Bozen 34:22

Im Rahmen ihres Trainingslagers in Südtirol bestritt Handball-Erstbundesligist ThSV Eisenach am Mittwochabend ein Testspiel gegen den SSV Bozen. Die Wartburgstädter landeten vor nahezu 200 Zuschauern gegen den italienischen Erstligisten einen 34:22 (18:8) -Erfolg. Niclas Heitkamp und Marko Grgic markierten je 5 Treffer.  

„Wir haben vor allem jenen Spieler längere Einsatzzeiten eingeräumt, die beim Wartburg-Cup wenig gespielt haben. Entsprechend dem Charakter der Partie haben wir verschiedene Aufstellungsvarianten getestet. Wichtig, keiner hat sich verletzt“, bilanzierte Misha Kaufmann, der Coach des ThSV Eisenach. Sein Team hat von Beginn klar dominiert, führte nach einer knappen Viertelstunde 11:4, baute den Vorsprung auf 17:7 (29.) und 25:10 (45.) aus. Im Schlussgang gelang den Italienern, auch weil die Thüringer einen Gang zurückschalteten, noch etwas Ergebniskosmetik. Simone Mengon, der erste Italiener beim ThSV Eisenach, gefiel bei diesem Testspiel in seinem Heimatland. Riccardo Trillini, der Nationaltrainer Italiens, weilte in der Halle.

Je 4 Bälle versenkten Alexander Saul, Timothy Reichmuth, Philipp Meyer und Moritz Ende. Manuel Zehnder wurde mit 3 Toren (alle per Strafwurf) notiert. Simone Mengon trug sich ebenfalls mit 3 Treffern ins Spielprotokoll ein. Torben Hübke netzte zwei Bälle ein.

Am Freitag, 11.09.2023 trifft der ThSV Eisenach im Rahmen des Trainingslagers um 19.00 Uhr auf Alperia Meran.

Th. Levknecht

Zurück
Simone Mengon beim Wartburg-Cup