Zum Hauptinhalt springen
Aktuelles

News

Sieg über Frisch Auf! Göppingen!

Wir gewinnen auch unser zweites Heimspiel der Saison. Gegen Frisch Auf! Göppingen steht nach 60 Minuten ein 27:24 (15:11) auf der Anzeigetafel. Die Schwaben brachten von 7 Strafwürfen nur einen einzigen in unserem Kasten unter. Nach einer frühzeitigen roten Karte für Willy Weyhrauch (12.) besetzte Moritz Ende die Rechtsaußenposition und machte seine Sache gut, markierte seine ersten drei Erstbundesligatore. Erfolgreichste Werfer für den ThSV Eisenach waren Manuel Zehnder mit 8 und Alexander Saul mit 5 Treffern. Für die Gäste wurde Josip Sarac mit 5 Treffern notiert.

 

Der ThSV Eisenach hat auch das zweite Spiel der Saison in der heimischen Werner-Aßmann-Halle für sich entschieden. In einer ereignisreichen Partie setzte sich der Aufsteiger mit 27:24 (15:11) gegen die favorisierten Süddeutschen durch. Bester Werfer für die Thüringer war Manuel Zehnder, der achtmal einnetzte (zwei Siebenmeter). Für die Göppinger traf Josip Sarac fünfmal.

Wieder waren sie die Underdogs, wieder haben sie mit einem beherzten Auftritt und einer schwer auszurechnenden Abwehrformation den Sieg errungen. Der ThSV Eisenach bleibt zu Hause in der Erfolgsspur und setzt sich gegen Frisch Auf! Göppingen durch.

 

Nach wilder Anfangsviertelstunde mit zwei Roten Karten gegen ThSV-Akteur Willy Weyhrauch (12. Minute, Foulspiel) und Gäste-Spieler Andreas Flodman (16., Kopftreffer gegen ThSV-Keeper Kornecki) setzte sich die Kaufmann-Sieben mehr und mehr ab. Über 12:10 (25.) ging es bis auf den 15:11-Halbzeitstand. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Frisch-Auf-Akteure bereits drei Strafwürfe vergeben, nach 60 Minuten waren es derer sechs von sieben. .

 

In der zweiten Halbzeit blieb der Aufsteiger cool, gab die Führung zu keinem Zeitpunkt her und belohnte sich letztlich für einen beherzten Auftritt in gewohnt hitziger Atmosphäre mit dem zweiten Heimsieg im zweiten Heimspiel. Mit 4:2 Punkten legte der ThSV einen gelungenen Saisonstart hin, den er bereits am Sonntag (18 Uhr Anwurf beim TVB Stuttgart) weiter vergolden kann.

Zurück
Alexander Saul beim Torwurf - Foto: Hellwagen