Zum Hauptinhalt springen
Aktuelles

News

ThSV-B-Jugend mit gelungenem Tempospiel

Im MHV-Pokal 34:26 (14:10) -Erfolg über den HC Elbflorenz II / Tim Knoth und Louis Walden markieren zusammen 18 Treffer 

Der Nachwuchs des ThSV Eisenach kann sich derzeit nicht in Erfolgen sonnen. Da tut so eine Meldung gut: Die B-Jugend startete mit einem 34:26 (14:10) -Sieg über den HC Elbflorenz II im Pokal des Mitteldeutschen Handballverbandes in die Saison 2023/2024. Und das mit einem kleinen Kader von nur 8 Feldspielern und einem Torhüter, der mit viel Tempo die mit 12 Feldspielern und zwei Torhütern angereisten Gäste von der Elbe insbesondere im zweiten Abschnitt mit seinem Tempospiel überrollte, vom 18:18 (32.) zum 30:23 (46.) einnetzte. Tim Knoth (11 Treffer) und Louis Walden (7) stillten ihren Torhunger. 

Beide Teams warteten mit vielen technischen Fehlern auf. „Besonders im zweiten Abschnitt war unsere Fehlerquote einfach zu hoch. Uns unterliefen viele leichte Fehlpässe. Die ThSV-Talente nutzten das konsequent mit ihrem Tempospiel“, konstatierte Henning Carl aus dem Trainerteam des HC Elbflorenz. „Mit unserer offensiven Abwehrarbeit gelangen uns viele Ballgewinne, die wir zu erfolgreich abgeschlossenen Tempogegenstößen nutzten. Unser gelungenes Tempospiel war ausschlaggebend für den 8-Tore Sieg“, resümierte Thomas Weber, der Trainer der ThSV-B-Jugend, an diesem Tag von Jan Gesell unterstützt. 

Im ersten Abschnitt war es vor allem Tim Knoth, der durch die Abwehr der Gäste marschierte und präzise abzog, vom 4:5 (10.) mit 4 Treffern in Folge zum 8:6 (13.) einnetzte. Eisenachs 3:3- oder 4:2-Abwehr behagte den Dresdnern nicht. Tim Knoth schloss per Tempogegenstoß zum 11:8 (19.) und 13:9 (22.) ab. „Wir kamen gut aus der Halbzeit, egalisierten Eisenachs 15:10 Führung zum 18:18-Gleichstand, patzten dann aber in Serie“, blickte Elbflorenz-Coach auf die Phase zwischen der 26. und 32. Minute. Nach einer Auszeit eroberten die Eisenacher immer wieder das Leder. Leon Stier und Felix Ohnesorge rackerten im Innenblock und am gegnerischen Kreis. Louis Walden hatte das richtige Zielwasser parat, lochte zum 25:21 ein (40.). Dass die Gastgeber etliche gute Chancen noch ungenutzt verstreichen ließen, hatte keinen Einfluss auf die Punktevergabe. Auf Zuspiel von Jan Moshake besorgte Leon Stier vom Kreis das 27:21 (42.). Die Gäste von der Elbe wurden in Serie ausgekontert. Gene Heinrichs vollendete zum 30:23 (46.). Louis Walden besorgte den 34:26-Endstand. 

Statistik

ThSV Eisenach: Heine; Moshake (1), Stier (4), Tobias Knoth, Walden (7), Ohnesorge (1), Heinrichs (7), Kühne (3), Tim Knoth (11)

HC Elbflorenz II: Mederacke, Wanzek; Hrib (2), Wolf (5), Pering (2), Wunsch (1), Junghänel (1), Schmidt, Biedermann (1), Schürer (5/1), Pohl (4), Bielitz, Dörfler (5), Vogel

Siebenmeter: ThSV 0 – HC Elbflorenz II 1/1

Zeitstrafen: ThSV 3 x Min. – HC Elbflorenz II 1 x 2 Min.

Schiedsrichter: Heinze/Steckert

Zuschauer: 54

Zurück
Louis Walden markierte 7 Treffer
Leon Stier wurde mit 4 Treffern notiert