Zum Hauptinhalt springen
Aktuelles

News

Unsere A-Jugend mit Licht und Schatten 

Nach 32:29-Sieg über den HBV Jena am Wochenende Doppelschicht: Samstag um 12.00 Uhr in Hermsdorf, Sonntag um 16.00 Uhr in Eisenach 

Die ThSV-A-Jugend startete mit einem 32:29 (17:13) -Erfolg über den HBV Jena in die neue Oberligasaison. Zufriedene Gesichter gab es beim Sieger nicht. Lag er nach 50 Minuten mit 30:22 vorn, um dann nur mit 3 Toren Differenz die Ziellinie zu überqueren. Die nur mit kleinem Kader (8 Feldspieler und 2 Torhüter) angereisten Zeiss-Städter waren bis zur letzten Sekunde um jeden weiteren Treffer bemüht. Und das mit Erfolg. 

„Zweifellos ein verdienter Sieg. In der neuen 6:0-Abwehr fehlte es noch an den gewünschten Abläufen. Emotional müssen wir noch zulegen. Die Gestaltung der Schlussphase mit etlichen Unkonzentriertheiten und damit einhergehend das Schrumpfen unseres satten Torpolsters war alles andere als optimal“, bilanzierte ThSV-Coach Thomas Weber.  

Nach Startschwierigkeiten (4:5, 11.) übernahmen die mit Leif Katzwinkel auf Links- und Marec Stupka auf Rechtsaußen, Emil Weiß, Marten Elwert und Jannes Rehm im Rückraum, Conrad Ruppert am Kreis und Jakob Thiele im Tor gestarteten Eisenacher das Sagen. Spielzüge über beide Außen, abgeschlossen von Leif Katzwinkel und Marec Stupka, führten zum 9:5 (18.). Die Eisenacher Abwehr bekam den torgefährlichen Jenenser Lenny Leimbach (10 Feldtore) nicht unter Kontrolle. Mit Hannes Beyer und Emil Starke im Rückraum erhöhten die Hausherren die Schlagzahl. Jannes Rehm lochte zum 15:11 ein. Emil Starke bediente Conrad Ruppert, der vom Kreis zum 16:11 einnetzte (29.). 

Spektakulärer Rückhandtreffer von Hannes Beyer

Die zweite Halbzeit begann mit drei Gästetreffern. Beim 17:16 bot sich ihnen sogar die Möglichkeit zum Ausgleich. Doch das Leder verfehlte das nun von Mika Heine gehütete ThSV-Gehäuse. Die Hausherren erhöhten Schärfe und Präzision. Emil Starke, Jannes Rehm und Leif Katzwinkel versenkten zum 23:18 (39.). Spektakulär der Rückhandtreffer von Hannes Beyer zum 24:19 (41.). Marec Stupka stibitzte sich das Leder und vollendete selbst zum 28:22 (47.). Marten Elwert netzte zum 30:22 ein (50.). Das komfortable Polster schmolz. Leif Katzwinkel scheiterte vom Punkt am 15-jährigen HBV-Keeper Felix Stiftel und setzte den Nachwurf über den Kasten. Jenas Stan Lee Beyerlein nutzte die Einladungen der Eisenacher, um für sein Team zu verkürzen.

Samstag um Oberligazähler in Hermsdorf, Sonntag Heimspiel im MHV-Pokal

 

Für die A-Jugend des ThSV Eisenach stehen am Wochenende gleich zwei Pflichtspiele auf dem Programm: Am Samstag, 23.09.2023 reist die Mannschaft von Trainer Thomas Weber zum Oberliga-Gastspiel bei der JSG Hermsdorf/Stadtroda (Anwurf um 12.00 Uhr in der Werner-Seelenbinder-Halle Hermsdorf), am Sonntag, 24.09.2023 empfängt sie um 16.00 Uhrim Rahmen des MHV-Pokals die Altersgenossen der NSG EHV/Nickelhütte/Buteo, einer Nachwuchsspielgemeinschaft aus Aue und Chemnitz.  "Beide Spiele werden für uns eine echte Bewährungsprobe. Auch, weil wir nach Hermsdorf nicht mit dem vollen Kader reisen können", so Weber. Einige A-Jugendliche sind am Samstag beim Spiel der 2. Männermannschaft gegen den HSV Ronneburg eingeplant und da sie aufgrund der Jugendschutzbestimmung nicht mehr als zwei Spiele innerhalb von 48 Stunden absolvieren dürfen, fällt die Reise nach Hermsdorf aus. "Trotzdem wollen wir das Maximale erreichen und uns an diesem Wochenende vier Punkte sichern!" Felix Cürten fehlt nach einer Operation weiterhin, Jannes Rehm verletzte sich in der Partie gegen Jena. Sein Einsatz ist offen. 

 

Statistik Oberliga A-Jugend: ThSV Eisenach – HBV Jena 32:29 (17:13)

 

ThSV Eisenach: Thiele, Heine; Rehm (5), Tim Knoth, Kühne, Ruppert (4), Beyer (2), Walden, Starke (2), Heinrichs, Katzwinkel (5/2), Weiß (1), Elwert (6), Stupka (7/1)

HBV Jena: Stiftel, Höpfner; Leser (2), Leimbach (10), Müller (4), Gaipl (2), Salomon (1), Riedel (4), Beyerlein (6), Köhler

Siebenmeter: ThSV 3/4 – HBV Jena 0/1

Zeitstrafen: ThSV 2 x 2 Min. – HBV Jena 2 x 2 Min.

Schiedsrichter: Krech/Siebert

Zuschauer: 60 

Th. Levknecht 

 

Zurück
Leif Katzwinkel am Siebenmeter-Strich - sportfotoseisenach
Marec Stupka markierte 7 Treffer - sportfotoseisenach
Hannes Beyer bei einem seiner zwei Treffer - sportfotoseisenach
Emil Weiß marschiert in die Nahtstelle der Jenenser Abwehr - sportfotoseisenach